Aktualisierungen von Januar, 2009 Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Charly Schweiger 21:27 am 29. January 2009 permalink  

    There are only 10 types of people in the world 

    5e0b1e22148f3bfd1acbc5d1ae72b71830fbb145

    Supergenial, hab ich schonmal wo gesehen und leider nicht gekauft.

     
  • Charly Schweiger 22:37 am 18. January 2009 permalink  

    Dancebattle: UT gegen Halo 


    You’ve been served

     
  • Charly Schweiger 17:20 am 17. January 2009 permalink  

    No Pants Subway Ride 2009 

    hmm, das mal in Wien ausprobieren. Ob das eine gute Idee wäre?

     
  • Charly Schweiger 20:36 am 7. January 2009 permalink  

    Amsteltrinker sind romantisch 

     
  • Charly Schweiger 12:43 am 3. January 2009 permalink  

    Ihr Tagebuch – Sein Tagebuch 

    Ihr Tagebuch:

    Heute Abend dachte ich, dass mein Mann sich seltsam verhielt. Wir wollten in einer Bar einen Drink nehmen. Ich war mit meinen Freunden den ganzen Tag lang einkaufen , so dass ich dachte, er wäre verärgert. Unser Gespräch war irgendwie eigenartig , so dass ich vorgeschlagen habe, irgendwo hinzugehen, wo es ruhiger ist, damit wir reden können. Er bejahte ohne viel zu sagen. Ich fragte ihn, was nicht stimmte, er sagte: „Nichts.“ Ich fragte ihn, ob es meine Schuld war, dass er verärgert ist. Er sagte, er sei nicht verärgert und dass es nichts mit mir zu tun hätte, und dass ich mir keine Sorgen machen solle. Auf dem Weg nach Hause, ich sagte ihm, dass ich ihn liebte. Er lächelte leicht.

    Ich kann mir sein Verhalten nicht erklären. Ich weiß nicht, warum er nicht ‚Ich liebe dich auch“ sagte.  Zu Hause angekommen, fühlte ich mich so, als ob ich ihn verloren hatte, als ob er nichts mehr mit mir zu tun haben wollte. Er setzte sich einfach vor den Fernseher und sagte kein Wort. Ich entschloss mich dann in aller Stille ins Bett zu gehen.

    Etwa 15 Minuten später, kam er zu Bett. Zu meiner Überraschung, reagierte er auf meine Liebkosung, und wir liebten uns. Aber ich bin immer noch der Ansicht, dass er abgelenkt war, und seine Gedanken woanders waren. Er schlief ein – ich weinte. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich bin fast sicher, dass seine Gedanken bei jemand anderem sind. Mein Leben ist eine Katastrophe.

    Sein Tagebuch:

    Rapid hat heute verloren, aber zumindest hatte ich Sex.

     
c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antwort
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + Esc
Abbrechen