Affen einkaufen

Es war einmal ein Ort, der war mit Affen überfüllt. Eines Tages kam ein Mann und teilte den Bewohnern mit, daß er 10 € pro Affe bezahlen würde.

Die Leute sahen natürlich, daß es eine Menge Affen gab und fingen an sie zu fangen.

Der Mann kaufte tausende Affen für 10 € und die freien Affen wurden dezimiert und schwerer zu fangen. Darum hörten die Bewohner auf, die Affen zu fangen.

Der Mann bezahlte darauf hin 20 € pro Affe. Das erneuerte die Bestrebungen der Dorfbewohner, die daraufhin wieder begannen Affen zu fangen. Aber bald war die Anzahl der Affen so gering, daß es noch schwieriger wurde sie zu fangen und die Leute gingen wieder ihren normalen Tätigkeiten nach und sie dachten dann auch nicht mehr an die Affen.

Der Mann erhöhte daraufhin den Preis auf 25 € pro Affe und der Nachschub blieb trotzdem aus, weil es kaum noch Affen gab. Man bekam kaum noch welche zu Gesicht.

Jetzt erhöhte er das Angebot sogar noch auf 50 €! Weil er noch Geschäfte zu erledigen hatte, verließ er den Ort und ab sofort kaufte sein Assistent die Affen an seiner Stelle.

Wärend der Mann weg war sagte der Assistent zu den Leuten: „Schaut euch mal all die Affen in diesem Käfig an. Ich verkauf sie euch für 35 € und könnt sie dann dem Mann für 50 € verkaufen, wenn er dann wieder zurück ist.“

Die Bewohner kratzten all ihr Geld zusammen und kauften all die Affen.

Sie sahen weder den Mann, noch seinen Assistenten jemals wieder. Und überall waren wieder diese Affen.

So, jetzt versteht ihr wie der Aktienmarkt funktioniert.