Inspirational

Europäische Menschenrechtskonvention – Recht auf Leben

Menschenrechte sind was feines. Wir freuen uns, dass wir sie haben. Bei genauerem Blick auf die Wortwahl und die Definition der einzelnen Rechte, merkt man jedoch bald, dass sehr viel Spielraum für Ausnahmen gelassen wird.

Nehmen wir zum Beispiel aus Abschnitt I, Artikel 2 – Das Recht auf Leben.

(1) Das Recht jedes Menschen auf Leben wird gesetzlich geschützt. Niemand darf absichtlich getötet werden, außer durch Vollstreckung eines Todesurteils, das ein Gericht wegen eines Verbrechens verhängt hat, für das die Todesstrafe gesetzlich vorgesehen ist.

(2) Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um

a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;
b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen.

Schön, wir haben also ein Recht darauf, nicht absichtlich getötet zu werden. Aber die Ausnahmen sind doch sehr wage definiert.

  • a) kann laut dieser Definition auch bedeuten, daß ein Polizist jemanden töten darf, der z.B. jemand anderen verprügelt, oder sonst irgendwie Gewalt beibringt.
  • b) wenn man rechtmäßig in Gewahrsam genommen wird (was schneller passieren kann als man glaubt) und aus Panik oder einem anderen Grund versucht sich der Verhaftung zu entziehen, bzw. zu flüchten, ist es okay getötet zu werden
  • c) ist ja ganz schlimm, weil als Aufruhr kann ja so ziemlich alles gelten. Randalierende Fußballfans, Demonstranten, Betrunkene usw. -> ja passt schon, kann man töten

Das hier ist nur meine Interpretation des Textes. Ich bin Laie, sollte  jemand mit Erfahrung bzw. fundiertem Wissen auf dem Gebiet der Menschenrechte seine Meinung abgeben wollen, bzw. meine Auslegung richtigstellen können, wäre ich sehr dankbar.

Ein Kommentar zu „Europäische Menschenrechtskonvention – Recht auf Leben

  1. Cool, dass du dich mit dem Thema beschäftigst…wir haben schon einmal drüber geredet, aber ich bin mir immernoch nicht sicher…ist es wirklich so „einfach“ getötet zu werden und wir „Normalos“ erfahren nichts davon bzw. hören wir passende Berichte, die die Tötung legitimieren..?!
    Vielleicht will ich es einfach nur nicht wahrhaben…

Kommentare sind geschlossen.